Hör- und Sprachgeschädigte können ihre girocards (Maestro-, Bankkunden- oder Sparkarten) sowie Kreditkarten bei Verlust oder Diebstahl einfach per Fax sperren lassen. Darauf weist das Unternehmen EURO Kartensysteme in Frankfurt hin, ein gemeinsamer Dienstleister der deutschen Kreditwirtschaft. Unter der zentralen Sperr-Notruf-Nummer 116 116 sind nicht nur Telefonleitungen freigeschaltet, sondern auch Faxe werden unter dieser Nummer entgegengenommen. Musterformulare stehen auf der Seite…
Tee- oder Esslöffel sind ein sehr ungenaues Maß für die Verabreichung von Medikamenten. Eine aktuelle griechische Untersuchung zeigt, dass das Füllvolumen beinahe um den Faktor drei schwankt. Werden Arzneimittel, die kleinen Kindern oral verabreicht werden sollen, nicht mit kleinen Plastiklöffeln oder Spritzen inkl. Skala der Füllmenge ausgeliefert, dosieren die Eltern häufig mittels eines normalen Löffels. Matthew Falagas und sein Team…
Das Pfeiffersches Drüsenfieber ("infektiöse Mononukleose") ist eine Infektion, die durch das Epstein-Barr-Virus ausgelöst wird. Diese Infektion erfolgt in der Regel durch Kontakt mit Speichel, weswegen das Pfeiffersche Drüsenfieber auch Kusskrankheit oder Kissing Disease genannt wird. Die Infektion kann aber auch durch Husten oder Niesen erfolgen (Tröpfcheninfektion). Beim Pfeifferschen Drüsenfieber infiziert das Epstein-Barr-Virus die Schleimhäute von Nase, Mund, Rachen sowie eine…
Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder können schnarchen. Studien haben ergeben, dass schnarchende Schulkinder in ihren schulischen Leistungen eine halbe Note unter denen von nicht schnarchenden Gleichaltrigen liegen. Im Vorschulalter schnarchen bis zu 12% der Kinder in der Nacht. Meistens sind hierfür anatomische Veränderungen wie vergrößerte Gaumenmandeln in der Mundhöhle oder vergrößerte Rachenmandeln (im Volksmund „Polypen“ genannt) im Nasenrachenraum verantwortlich.…
Freiverkäufliche Heuschupfenmittel aus der Apotheke, welche so genannte H1-Antihistaminika der ersten Generation (z.B. mit den Wirkstoffen Dimetinden, Promethazin, Meclozin und Bamipin) enthalten, werden von Patienten zur Behandlung allergischer Beschwerden gekauft. Dabei werden die teilweisen starken Nebenwirkungen dieser Wirkstoffe häufig nicht beachtet. So erweitern diese Medikamente u. a. die kleinen Blutgefäße mit der Folge, dass der Blutdruck abfällt. Daneben machen diese…
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 4